24-Stunden-Kitas - Kinderbetreuung rund um die Uhr, Tag und Nacht - Fluch oder Seegen?

Der reguläre Kindergarten, auch als KiTa bekannt.
Antworten
Benutzeravatar
Joaquin
Administrator
Beiträge: 19
Registriert: So 18. Nov 2018, 19:33

24-Stunden-Kitas - Kinderbetreuung rund um die Uhr, Tag und Nacht - Fluch oder Seegen?

Beitrag von Joaquin » Mi 21. Nov 2018, 20:02

Die 24-Stunden-Kitas sind für viele ein Unding. Für andere jedoch die einzige Lösung um Arbeit und Kinderbetreuung rund um die Uhr, sowohl am Tag, wie auch in der Nacht unter einem Hut bringen zu können. Denn die üblichen Arbeitszeiten gibt es in vielen Berufen nicht und dort müssen die Arbeitnehmer nicht nur auch Nachtschichten erbringen, sondern auch am Wochenende und an Feiertagen arbeiten. Für solche Arbeitnehmer ist die Kinderbetreuung mit einem normalen Kitaangebot nicht zu bewerkstelligen ohne auf fremde Hilfe angewiesen zu sein. Und auch Arbeitgeber richten sich immer mehr darauf ein, dass rund um die Uhr arbeitende Arbeitnehmer und Eltern, ihre Kinder in dementsprechende Kindertagesstätten unterbringen können.

Im NDR-Beitrag Kinderbetreuung: 24-Stunden-Kitas | DIE REPORTAGE wird unter anderem ein Elternpaar gezeigt, welches auf das Angebot einer 24-Stunden-Kita zurück greift. Beide Eltern arbeiten als Rettungssanitäter im Schichtdienst.

Wo man vordergründig den Bedarf durch die veränderten Anforderungen durch die Arbeitswelt sieht, wird aber auch die Frage deutlich, ob hier nicht unweigerlich Strukturen geschaffen werden, welche Mütter und Väter immer mehr dazu zwingen rund um die Uhr zu arbeiten, sich am Ende weniger um die Kleinkinder kümmern zu können und damit genötigt werden auf solche Angebote zurück zu greifen?

Kinderbetreuung: 24-Stunden-Kitas | DIE REPORTAGE | NDR
Immer mehr Deutsche - darunter viele Eltern - arbeiten außerhalb der üblichen Arbeitszeiten: abends, nachts oder am Wochenende. Doch wer betreut das Kind, wenn Mutter und Vater gleichzeitig Spätdienst haben? Oder sonnabends arbeiten müssen? Können 24-Stunden-Kitas eine mögliche Lösung sein?
Gruß
Joaquin

Marie85

Re: 24-Stunden-Kitas - Kinderbetreuung rund um die Uhr, Tag und Nacht - Fluch oder Seegen?

Beitrag von Marie85 » Sa 24. Nov 2018, 16:15

Armes Deutschland, wo Eltern rund um die Uhr arbeiten und die Kinder selbst Nachts in die Fremdbetreuung abgeben müssen.

Klaus

Re: 24-Stunden-Kitas - Kinderbetreuung rund um die Uhr, Tag und Nacht - Fluch oder Seegen?

Beitrag von Klaus » Sa 24. Nov 2018, 16:38

Es wird doch niemand gezwungen rund um die Uhr zu arbeiten. Haben Sie sich das Video eigentlich angeschaut? Da geht es um Eltern die durchaus auch die Wahl hätten, dass ein Elternteil nicht Nachts, evtl. sogar nur Teilzeit oder überhaupt nicht arbeitet und dafür sich ausschließlich um das Kind kümmert. Wer aber alles für Beruf und Geld macht, muss sich nicht Wundern wenn keine Zeit mehr für das Kind bleibt. Hier werden eindeutig Geld und Beruf dem Kind vorgezogen.

Oskar

Re: 24-Stunden-Kitas - Kinderbetreuung rund um die Uhr, Tag und Nacht - Fluch oder Seegen?

Beitrag von Oskar » So 25. Nov 2018, 15:15

Weil man heutzutage ja so gut von einem Gehalt eine Familie ernähren, geschweige denn den Kindern eine gesicherte Zukunft bieten kann. Sicher kann man auch mit Harz IV ein Kind aufziehen, nur welche Zukunft kann man dem da bieten?

Merle

Re: 24-Stunden-Kitas - Kinderbetreuung rund um die Uhr, Tag und Nacht - Fluch oder Seegen?

Beitrag von Merle » Fr 30. Nov 2018, 13:33

Einfach nur traurig, was aus unserer Gesellschaft geworden ist.

Zorro

Re: 24-Stunden-Kitas - Kinderbetreuung rund um die Uhr, Tag und Nacht - Fluch oder Seegen?

Beitrag von Zorro » Fr 30. Nov 2018, 14:41

Klaus hat geschrieben:
Sa 24. Nov 2018, 16:38
Es wird doch niemand gezwungen rund um die Uhr zu arbeiten.
Du bist auch nicht die hellste Kerze im Kronenleuchter. Die Zeiten sind längst vorbei wo eine Person mit normaler Arbeit eine ganze Familie ernähren, vernünftig kleiden und noch was für ein Eigenheim ansparen könnte.

Antworten